Aktuelles aus Schule und Kindergarten

Donnerstag, 17.12.15

Nachts im Weihnachtsmuseum

Schüler der Freien Aktiven Schule verabschieden sich mit „Weihnachtsspektakel“ in die Ferien

Wer sich nachts im Weihnachtsmuseum umschaut, erlebt Wundersames. Davon können die Schüler der FAS erzählen. In ihrem aktuellen Theaterstück erwecken sie die ausgestellten Figuren des Weihnachtsmuseums zum Leben. Dabei begegnen sie der heiligen Lucia aus Schweden, finden sich auf einem römischen Marktplatz wieder, werden Zeuge eines Streitgesprächs zwischen Weihnachtsmann und Christkind, treffen die Heiligen Drei Könige und ihren Azubi in Spanien und landen schließlich bei Maria und Josef im Stall.

Seit zwölf Jahren verabschieden sich die Schüler der FAS mit einem „Weihnachtsspektakel“ in die Ferien. Das Besondere: Alles wird in Eigenregie erarbeitet. „Handelte es sich im ersten Jahr noch um ein klassisches Krippenspiel mit vorgegebenem Text, so entstand im Lauf der Jahre eine regelrechte Weihnachtsstück-Kultur“, weiß Silke Schneider, Initiatorin und langjährige Intendantin des Weihnachtstheaters. Die Story wird jedes Mal von einer sich findenden jugendlichen Autorengruppe neu geschrieben, meist in moderne Welten versetzt und auf sehr kreative, witzige und abwechslungsreiche Weise interpretiert.

In diesem Jahr schrieben elf Autoren und Autorinnen die Szenen. An die 40 Schüler aller Altersstufen und Kindergartenkinder standen mit großer Begeisterung auf der Bühne. Auch im Hintergrund arbeiteten ganz viele fleißigen Hände: die Bühnenbildner, die Kostümschneider, die Bühnentechniker. Jeder fand sein Plätzchen und trug so zum Gelingen des Ganzen bei. Silke dankte dem jugendlichen Regisseur Fabian für seine jahrelange wertvolle Arbeit und dafür, dass er die „Nachwuchsregisseure“ Helen und Jona eingeführt und ausgebildet hat.

Ein buntes Programm umrahmte das Theaterstück: Schüler spielten Instrumentalstücke auf Geige, Klavier und Drums, die Akrobatikgruppe präsentierte „Schülerpyramiden“ und sonstige Kunststückchen, Kira tanzte und die Begleiter und Mitarbeiter im Team-Plus fanden sich im dreistimmigen Chor von „Joy to the World“ zusammen. Und auch eine Weihnachts-Sonderausgabe der Stuttgarter Zeitung gab es zu erwerben. Im Vorfeld hatten ganz junge und etwas ältere Schüler-Reporter die Proben und die Kostümwerkstatt besucht und ganz exklusiv in Wort und Bild darüber berichtet. Ein wahres Weihnachtsspektakel eben!

Zum Abschluss konnten sich Groß und Klein bei frühlingshaften Temperaturen stärken: Es gab Punsch und Waffeln im Schülercafé und eine Suppe im Speisesaal. Für die Waffeln nahmen die Jugendlichen 87 Euro an Spenden ein, die für ein Projekt mit Flüchtlingskindern verwendet werden sollen.
* F R O H E W E I H N A C H T E N ! *

Gerti Henle, Schulmama