Aktuelles aus Schule und Kindergarten

Freitag, 12.09.14

Nachbarschaftliche Hilfe

Mitarbeiter der Daimler AG packen in der Freien Aktiven Schule kräftig mit an

Die jüngeren Schüler der Freien Aktiven Schule in Degerloch sind mit frischen Farben an den Wänden in das neue Schuljahr gestartet. Wenige Tage vor Schulbeginn hatten 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Daimler AG die entsprechenden Flure und die Garderobe gestrichen. Im Rahmen ihres „Social Responsibility Day“ beplankten sie auch zwei Außenfassaden der Schule mit Holzbrettern.

 

„Tue Gutes in Deiner nächsten Umgebung“ – nach diesem Motto hatten sich die Mitarbeiter des Bereiches Audit Corporate Governance Daimler AG in Möhringen einen Partner gesucht, den sie durch ganz praktische Arbeit unterstützen wollten. Fündig wurden sie bei der Freien Aktiven Schule in Degerloch. Robert Hoffmann, Leiter des Bereiches Audit Corporate Governance: „Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen im Team einen ganzen Tag lang selbst anzupacken und in unserer direkten Nachbarschaft zu unterstützen, das ist der Gedanke unseres ‚Social Responsibility Day‘“.
Einen Tag lang haben er und 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgeklebt, gestrichen, geschraubt, gehämmert. Unterstützt wurden sie von Begleitern und Eltern der Freien Aktiven Schule.

„Es ist eine ganz ungewohnte Arbeit, aber sie macht riesig Spaß. Und am Abend spürt man genau, was man geschafft hat“, sagte eine Daimler-Mitarbeiterin. Sie stand mit Bauhelm auf dem zweistöckigen Gerüst und hämmerte ein langes Holzbrett an die Außenfassade des Bewegungshauses der Schule. Als Teil der Holzverschalung soll es den Wettereinflüssen trotzen. Ihre Kollegin war damit beschäftigt, den Flur des Primaria-Hauses rot zu streichen: „Ich ziehe bald um. Dies ist eine gute Gelegenheit, ein wenig zu üben“, bemerkte die junge Frau schmunzelnd.

 

Nicht nur Arbeitszeit, Einsatz und Muskelkraft und einen Spendenscheck der Daimler AG über 4.000 Euro, mit dem das Arbeitsmaterial an der Freien Aktiven Schule bezahlt wurde, brachten die Daimler- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit. Sondern auch viel Interesse am Konzept und den Inhalten der reformpädagogischen Schule. Tina Unseld, Organisatorin der Aktion an der Freien Aktiven Schule: „Das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Daimler ist großartig und wir freuen uns sehr, dass unsere Schule wieder in frischem Glanz erstrahlt. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich“.