Aktuelles aus Schule und Kindergarten

Mittwoch, 21.11.18

Einblicke in eine freie aktive FAS-Kindergartenwoche

im November 2018

M o n t a g

Die Feuerschale steht noch vom Laternenlauf da draußen, für ein paar Kinder die Einladung den Montagstrubel an der frischen Luft verklingen zu lassen. Schnell verwandeln sie sich in Indianer, versuchen es mit einem Feuerstein, schwenken auf Streichhölzer um, das Feuer brennt. Zufrieden werden die Speere geröstet, es gibt Frühstück im Tipi.
Währenddessen jagt drinnen ein Show-Event den nächsten: Der neu entstandene Zirkus möchte dem alteingespieltem Puppentheater Konkurrenz machen, die Vorstellungen laufen teilweise parallel, das Publikum ist hin- (und her) -gerissen. Die Eventmanagementfirma, die für beide Produktionen arbeitet, kommt kaum hinterher die selbst entwickelten AINTRICKATN zu drucken. Kaum zu glauben, das nebenher auch noch die Knete-Industrie auf Hochtouren produziert. Sowohl Backwaren, wie auch Kunstobjekte. Als dann die überschüssigen Backwaren in der Zirkusmanege während der Vorstellung an die Raubtiere verfüttert werden muss die Ordnungshüterin eingreifen.

D i e n s t a g

Ein, zweimal im Jahr entsteht sie im Großen Haus: die große Mattenschaukel. Sie fasst bis zu zwölf Kinder, also über die Hälfte aller Kiga Kinder. Dem Gejohle nach zu urteilen macht es ganz schön Spaß, auf ihr durch das Große Haus zu fliegen. Da es an diesem Tag keine Gnade gibt was "ANSCHUCKEN!" angeht, bekommt Sören noch ein 1A-Fitnessprogramm als Tages-Bonus.
Die Knete-Industrie hat auch nicht geruht.

M i t t w o c h

Dank der Unterstützung einer Kndergarten-Mama können die ersten neuen Kinder ihre Kissen für den kleinen Raum nähen. Die größeren Kinder unterstützen teilweise kräftig durch Designvorschläge.
Die Holzeisenbahn führt einmal durch die komplette Bauecke, die Teilekiste ist leer, ganz unten in der Kiste findet man lang vermisste Gegenstände.
Die Knete-Industrie produziert weiter.
Draußen entsteht in Kooperation mit Primariakindern ein Igelhotel.

D o n n e r s t a g

Hui, ist das kalt geworden! Gestern war doch noch Sommer?! Vielleicht müssten wir jetzt doch mal die warmen Sachen aus dem Keller holen. Mist. Keine Lust.
Im Wald dauert es ziemlich lange bis alle Kinder Betriebstemperatur erreicht haben. Aber dann... - dann wird an der Hütte weitergebaut, Stützbalken werden gesägt, ewiglange Längsbalken eingefügt und es wird mit selbstgebastelten Besen eine Schnellstraße angelegt, die vom Lagerplatz zum Bauplatz führt. Jetzt ist allen warm und wir gehen wieder zurück. Abends werden im Elternabend die Geschlechterrollen geknetet.

F r e i t a g

Ok. Am fünften Arbeitstag in so einer Woche ist die Konzentration nicht mehr ganz so... Erstaunlicherweise passiert trotzdem sehr viel Konstruktives. Fahrzeuge werden nebenher repariert, das Spielhaus wird ausgefegt, feucht gewischt und etwas darin angerichtet.
Drinnen brummt wieder die Nähmaschine. Als die Kissen fertig sind, werden noch schnell zwei Taschen genäht. Es passiert super viel - wahrscheinlich war auch Knete im Spiel.

Sören Heitmann