Aktuelles aus Schule und Kindergarten

Donnerstag, 01.02.18

Besuch beim Geigenbauer

Was macht eigentlich ein Geigenbauer? Das wollte Lilly (9 Jahre) wissen und organisierte einen Ausflug in die Werkstatt von Geigenbauer Goes in Vaihingen. Sie und ihre Mitschülerinnen hatten sich viele Fragen für den Geigenbauer ausgedacht. Seine Antworten arbeitete Lilly in ihre Sekundaria-Arbeit ein. Diese schriftliche Arbeit mit Präsentation zu einem von den Schülern frei gewählten Thema ermöglicht den Übertritt in die Sekundaria.

Aus wie vielen Teilen besteht eine Geige?
Ich habe mal durchgezählt und kam auf 50 bis 60 Teile.

Welches Holz benutzt man für Geigen?
Meistens benutzt man Bergahorn für den Boden und den Hals. Für die Decke benutzt man Fichtenholz, auch aus dem Gebirge, weil die Bäume dort langsamer wachsen.

Wie lange braucht man, um eine Geige zu bauen?
Ich brauche ungefähr 250 Stunden.

Wie viel kostet eine Geige?
Meine Geigen kosten ungefähr 10.000 Euro. Geigen, die als Massenware hergestellt werden, kosten 200 Euro.

Wie sind Sie Geigenbauer geworden?
Mir hat Geigenspielen Spaß gemacht. Außerdem fand ich es interessant, wie aus einem Stück Holz ein Ton entsteht. Ich habe vier Jahre eine Ausbildung in einer Geigenbauschule in München gemacht. Danach muss man ein Jahr bei einem Meister arbeiten, bevor man sich selbstständig machen kann.

Wie lange bauen Sie schon Geigen?
Ich baue seit 25 Jahren Geigen. In meinem Leben habe ich 25 bis 30 Geigen gebaut.